Der Funkverbund Dortmund

Der Funkverbund Dortmund ist ein locker organisiertes Netzwerk von Anwendern der lizenzfreien Funkanwendungen in den 2-Meter Freenet, 70-Zentimeter PMR und 11-Meter CB-Radio Frequenzbändern aus der Region in und um die Ruhrmetropole Dortmund. Die Mitglieder des Netzwerkes nutzen Funkanwendungen für private, aber auch gewerbliche Zwecke. Kern des Netzwerkes ist der Aufbau von vernetzten Verbundfunkstellen in den lizenzfreien Funkbändern in der Region. Hierdurch ist es möglich, dass Anwender miteinander kommunizieren können, denen das im Direktfunkverkehr mangels Reichweite der Funkstellen normalerweise nicht möglich ist. Insbesondere Mobil- und Portabel-Funkstellen innerhalb der versorgten Region können besser mit  anderen Funkstellen in Kontakt bleiben.

Ziel soll sein, Dortmund und Umgebung mit einem flächendeckenden Regio-Netzwerk in den Bändern 70-Zentimeter, 2-Meter und 11-Meter über die Anbindung an das FRN-Netzwerk zu versorgen.

Aktualisiert ( Donnerstag, den 22. Dezember 2011 um 09:59 Uhr )

 

Telefonleitung abermals gekappt - Regio-Server offline

Nachdem bereits zum zweiten Mal die Telefonleitungen des Büros gekappt wurden ist der Server auf dem der FRN Regioserver Dortmund bisher untergebracht war abgeschaltet. Derzeit ist der Ersatzserver unter der Adresse regio-dortmund2.no-ip.org erreichbar. Bis auf weiteres ist das ganze Unternehmen im Notbetrieb auf die Versorgung mit Telefon und Internet via Mobilfunk ausgewichen. Nach Angaben des Betreibers sind weitere unternehmenswichtige Serverdienste betroffen, die gesamte Mitarbeiteralarmierungsstruktur ausgefallen, auf Datei- und Archivserver kann von außen nicht mehr zugegriffen werden.

Der Betreiber kann keine Angaben dazu machen ob der Vermieter dem Telekom-Unternehmen für eine Reparatur Zutritt gewähren wird.

Aktualisiert ( Dienstag, den 14. Januar 2014 um 13:59 Uhr )

 

Funkverbund nun mit Facebookseite

Seit gestern hat der Funverbund nun auch eine Facebookseite, die ihr unter http://www.facebook.com/Funkverbund finden könnt. Viel Spaß!

Aktualisiert ( Samstag, den 16. Februar 2013 um 10:05 Uhr )

 

Kanalaufteilung 2-Meter / 70-Zentimeter / 11-Meter

Nachdem nunmehr drei Gateways mit unterschiedlicher Reichweite im 2-Meter-Band im Dortmunder Stadtgebiet laufen, arbeiten die Betreiber an einer optimalen Kanalaufteilung. Vorrangiges Ziel ist es eine Kanalaufteilung zu finden die Störungen auswärtiger Ortsrunden mit durchschnittlicher Reichweite vermeidet. Mit vereinzelten Funkstellen mit extrem hoher Reichweite ist zu rechnen.

Vorläufig arbeiten die Gateways wie folgt:

Aktualisiert ( Dienstag, den 16. Oktober 2012 um 13:13 Uhr )

Weiterlesen...

 

Funkstellen von DO 10 abgeschaltet

Sämtliche Funkstellen von DO 10 im Dortmunder Westen mussten abgeschaltet werden. Der Vermieter forderte den Betreiber zum unverzüglich Abbau aller Antennenanlagen auf. Damit fallen weitere Funkstellen der Inakzeptanz von Vermieterseite zum Opfer. Seit Jahren ist unaufhaltsam der Trend zu beobachten, dass bestehende Anlagen abgebaut werden müssen und bei Neuanmietungen nahezu keinerlei Chance mehr besteht vom Hausbesitzer eine Genehmigung für einen Antennenstandort zu bekommen.

 

Neue CB-Radio Verbundfunkstelle in Unna im Testbetrieb

Noch mehr gute Nachrichten gibt es seit dem 15.10.2012 aus Unna. DOP223 (Oliver) hat gestern seine erste Verbundfunkstelle in den Testbetrieb genommen. Oliver plant den Aufbau eines neuen Rechners, auf dem neben diversen Serverdiensten auch eine 11-Meter CB-Radio Verbundfunkstelle und später noch eine 70-Zentimeter PMR Verbundfunkstelle in Betrieb gehen sollen.

Aktualisiert ( Dienstag, den 16. Oktober 2012 um 13:04 Uhr )

Weiterlesen...

 

DO-Funkrufnamen

Ab sofort besteht die Möglichkeit sich einen "Dortmund"-Funkrufnamen beim Regionalfunkverbund Dortmund registrieren zu lassen. Was als "Jux" begann als einem neuen Sprechfunker gerade kein Rufname einfallen wollte bietet uns die Chance, zukünftig als einzigen oder zusätzlichen Rufnamen ein Callsign mit "Heimatbezug" zu führen.

Aktualisiert ( Sonntag, den 08. Januar 2012 um 12:50 Uhr )

Weiterlesen...